Heimatverein Vorhelm e.V.

 

 

Neues vom Heimatverein



Rad-acht Tour
Maibaum - Aufstellen 2024
Wohnort

Wortort Elisabeth Gallenkemper
Zur Einweihung eines neu geschaffenen "Wortortes" begrüßte Christa Paschert-Engelke am Werseufer im Ahlener Stadtparkt zahlreiche Gäste und bedankte sich unter anderem auch beim Vorhelmer Heimatverein für die Unterstützung. Zusammen mit Hildegard Offele-Aden erläuterte sie das literarische Wirken von Elisabeth Gallenkemper, die viele Jahre in Ahlen lebte und wirkte und mit ihren zahlreichen Veröffentlichungen weitreichende Beachtung fand.
Damit laden inzwischen 7 Wortorte (u. a. an der Wibbelt-Kapelle) zu kurzweiligen Spaziergängen und Radtouren ein. Informationen dazu gibt es unter www.wortorte.de .



Pressebericht Weinprobe
Bild Vortrag Glanz

In der Grafschaft Glatz
Nicht nur Besucher mit familiären Wurzeln in Schlesien folgten in der Vorhelmer mit großem Interesse der „Bilderreise zu Kirchen und Wallfahrtsstätten in der Grafschaft Glatz“. Martin Schneider hatte seinen Vortrag mit Fotos, die er zu einem großen Teil selbst auf Reisen nach Polen aufgenommen hatte, untermalt. Die Kirchen und Wallfahrtsstätten (u.a. Klosterkirche Wahlstatt bei Liegnitz, Maria Schnee, Basilika von Albendorf) waren allesamt in einem sehr guten Zustand und beeindruckten besonders durch ihre barocke Pracht. Vor allem die Malereien und die üppigen Stuckarbeiten zeugen von der besonderen Wertschätzung und dem großen handwerklichen Geschick der Restaurateure in Polen. Die darin gezeigte tiefe Religiosität wird auch an vielen gut erhaltenen und gepflegten Wegekreuzen, an den in den Wohnstuben oft neben dem Kamin befindlichen Herrgottswinkeln und an den Kapellen sichtbar.
Auf die Bedeutung des Dorfes Krotenpfuhl ging Martin Schneider noch besonders ein. Von dort hatte es 60 Menschen durch Flucht und Vertreibung nach dem Krieg nach Vorhelm verschlagen, wo sie sich eine neue Heimat aufbauen konnten. Unter Federführung von Clemens Gründel hatte vor Jahren eine Reisegruppe eine Tafel an einer Kapelle anbringen dürfen, auf der zum Frieden aufgerufen wird und der deutschen und polnischen Kriegsopfer gedacht wird. Gezeigt wurden auch Fotos von Bauernhöfen in Krotenpfuhl, wie sie sich unter den neuen Besitzern nach inzwischen ca. 80 Jahren heute darbieten.
Im Publikum gab es mehrere Personen, die sich anhand der gezeigten Bilder an frühe Geschichten aus ihrer Kindheit erinnerten oder selbst auf eigene Reise zurückblicken konnten. Abschließend bedankte sich Josef Rehbaum vom Heimatverein mit einer „Pöggskenschokolade“ bei Martin Schneider für den informativen und gleichzeitig unterhaltsamen Vortrag.

 

Unser aktueller Info-Brief.

Zum vergrößern bitte anklicken.

Infobrief Februar 2024
VHS-Liederabend 2024
VHS-Liederabend

Sehr gut besucht war der Liederabend in der Alten Mühle Vorhelm, wo Manfred Kehr Lieder aus dem Münsterland vortrug und dazu auch die zeitlichen Umstände der Entstehung beschrieb. Bei einigen Liedern habe er den Eindruck gehabt, dass auch mitsingen erwünscht war. Gerne würde er mit einem passenden Angebot wiederkommen.



Pressebericht zur Jahreshauptversammlung 2023

anklicken zum vergrößern

Artikel zum Volkstrauertag am 19.11.2023

anklicken zum vergrößern

Bericht : Feuerzangenhowle

anklicken zum vergrößern

 Die VHS Ahlen bietet in diesem Herbst wieder Kurs zusammen mit dem Heimatverein Vorhelm an. Für mehr Informationen könnt ihr auf das Plakat klicken oder hier







 









 

E-Mail
Karte